Fa 1 470

F Sonn Ott Stauf 2X1

Sonnengesangswege - Franziskan. Besinnungungswege

Ob in Südtirol, Tschechien, Deutschland, Österreich oder der Schweiz - überall dort finden Sie einen Franziskusweg, angelegt nach den Versen des Sonnengesangs, ob als Klostergarten oder als Wanderweg.

Die Sonnengesangswege mit den Versen des Franz von Assisi und den teils künstlerisch gestalteten oder naturbelassenen Stationen sind besonders geeignet, sich für einige Stunden aus dem Alltag auszuklinken und dabei die Umwelt, die Schöpfung und sich selbst in den Versen des Sonnengesangs neu zu entdecken.

Der Sonnengesang will uns Menschen aufmerksam machen auf Gott und die Welt. Die Verse umfassen die Erde mit allem was darauf existiert, den Kreislauf des Werdens und Vergehens, sowie den gesamten Kosmos, von der Sonne, den Planeten bis hin zum kleinsten Blümlein auf der Erde.

Im Kontext von zunehmender Umweltzerstörung erhalten die in der geistlichen Weltliteratur einmaligen zehn Strophen des Sonnengesangs eine neue, aktuelle Bedeutung.

Die ganzheitliche Sichtweise des heiligen Franziskus von Assisi ist richtungsweisend für unsere Zukunft.

W e r   s i n d   w i r ?

Wir sind ein Zusammenschluss von Initiatoren und Initiatorinnen, die Besinnungswege zum "Sonnengesang" des hl. Franziskus angeregt und angelegt haben.

Zu unseren Aufgaben gehört es, für die Unterhaltung dieser Wege zu sorgen, aber auch fachkundige Begleitung durch Führungen anzubieten,  sowie verschiedene Angebote/Events vor Ort zu gestalten. Wir wollen einladen solche Sonnengesangswege zu "begehen". Dazu bieten wir Informationen, Kontakte und Merkmale der einzelnen Sonnengesangswege. (Diese liegen in vielen Fällen vor Ort bereit).

 

G r u p p e n t r e f f e n

Wir kommen ein bis zwei Mal im Jahr an einem franziskanischen Besinnungsweg oder Sonnengesangsweg zusammen.

Themen dieser Treffen sind:

- spirituelle Impulse aus dem Sonnengesang in Form von Andacht, Meditation, Gesang.

- Begehung des Besinnungsweges mit Initiatoren am jeweiligen tagungsort.

- Gesprächsabend mit Erfahrungsaustausch über Aktivitäten, Rückschau  und Planungen der Gruppenmitglieder sowie der Initiatoren vor Ort.

H o m e p a g e

In unserer Homepage informieren wir über die uns bekannten Besinnungswege und Kontaktadressen. Soweit möglich bieten wir dabei eine kleine Bildergalerie der erfassten Wege an. Wir nehmen gerne neue Weg in unserer Homepage auf.

 

G l e i c h g e s i n n t e,   die an unserem Erfahrungsaustausch teilnehmen möchten, sind bei uns herzlich willkommen.

Es entstehen  weder Verpflichtungen noch Geldbeträge.

 

Zu unserer Initiativgruppe gehören Verantwortliche der Franziskuswege in

Michelstadt (Odenwald); Bleibach im Elztal (Schwarzwald) ; Ottenbach (Stauferland BW); Kloster Sießen(Bad Saulgau); Deggenhausertal (Bodensee) ; Sand in Taufers (Südtirol);  Blahutovice/Blattendorf (Nordmähren-Tschechien); Bensheim (Bergstraße); Hainsacker (Regensburg).

Wir pflegen Kontakte zu Verantwortlichen der Besinnungswege Aurach (Altmühltal; Ainring (Salzburger Land); Thüringer Hütte (Rhön); Klostergarten Kaufbeuren; Berghülen (Schwäbische Alb); Windbergen (Dithmarschen); Deggingen (Filstal, BW); Oberharmersbach und Gengenbach (Schwarzwald); Kloster der Franziskanerinnen Schwäbisch Gmünd.

 

Kontaktadresse:

 

Karl Schönweiler, Schulstraße 21   73113 Ottenbach Tel. 07165/8421

Helmut Kottmann 07165/ 8922

Gerald Jaksche OFS,  Langen-Brombacher-Str. 7a ; 64720 Michelstadt-Rehbach Tel. 06061/969649


Unser Team:

Gerald Jaksche, OFS Michelstadt; Diakon und Publizist

Schwester Susanne Schlüter, Kloster Sießen bei Bad Saulgau

Georg Birmelin, OFS Hotelier in Bleibach/Schwarzwald

Helmut Kottmann, Rektor i. R. Ottenbach

Walter Hanel, Initiator in Blahoutovice/Tschechien

Karel Glogar, BM i. R. in Blahoutovice

Wolfgang Seitz OFS; Bensheim

Karl Schönweiler, Schriftsteller; Ottenbach

 

 

 

Frühjahrstreffen 2017 Crescentiakloster Kaufbeuren (April)

Das Frühjahrstreffen 2016 fand im Kloster Sießen statt.

Das dreitägige Herbsttreffen 2016 fand vom 31. 8. bis 2.9. 2016 in  Bleibach im Schwarzwald statt. - siehe Kurzbericht "Aktuelles"

Gruppenfoto auf dem Hörnliberg / Schwarzwald

Gruppenbild